7 Tricks und Hilfsmittel die "Schweinerei" am Essenstisch zu reduzieren

Aktualisiert: 12. Sept 2020

Bei der Beikost-Einführung kann es mitunter zu einer ganz schön großen Schweinerei kommen. Vor allem dann, wenn du dich für die Methode "Baby-led Weaning" entschieden hast.

Hier findest du einige Tricks und Hilfsmittel, mit denen du diese "Schweinerei" möglichst gering halten kannst.


  1. Habe direkt einen nassen Lappen mit am Tisch. Mit diesem kannst du am Ende oder auch wenn dein Baby zwischendurch mal auf deinen Schoß möchte, seine Finger und sein Gesicht abwischen. Störe es damit jedoch während des Essens am besten nur dann, wenn du das Gefühl hast, dass es selbst durch die "Schweinerei" gestört wird, so kann sich dein Baby ausprobieren und selbstständig lernen.

  2. Du hast einen empfindlichen Boden oder gar einen mit Rillen? Einige legen unter den Stuhl ihres Babys großzügig Malerfolie aus und schmeißen diese anschließend weg. Etwas umweltfreundlicher ist es mit einer großen Bodenschutzmatte. Diese kannst du im Anschluss abwischen und eventuell sogar die Gemüsereste nutzen, um für die nächste Mahlzeit eine Gemüsesoße daraus zu machen ;-)

  3. Wenn du mit Baby-led Weaning beginnst, wird dein Baby mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit schnell entdecken, dass man den Teller auch sehr gut runterschmeißen kann. Lege daher das Essen anfangs ruhig direkt auf den Tisch. Natürlich kannst du auch rutschfestes Geschirr verwenden.

  4. Dein Tisch könnte in Mitleidenschaft gezogen werden? Verwende Tischsets. Denke jedoch daran, dass sie eventuell auch von deinem Liebling mit samt allem darauf vom Tisch geschmissen werden können. Es gibt daher auch extra rutschfeste Tischsets. Eine weitere Möglichkeit wäre eine schöne abwaschbare Tischdecke.

  5. Lätzchen mit Auffangschutz. Da das meiste Essen einfach am Mund vorbei auf den Bauch des Babys fällt, eignen sich die Lätzchen mit Auffangschutz sehr. Somit fällt vieles statt runter in das Lätzchen. Eigentlich bin ich eher gegen Plastik. Die Baumwolllätzchen, die wir anfangs hatten, sind jedoch sehr schnell nicht mehr ausreichend zu reinigen gewesen, weshalb wir bei den Lätzchen eine Ausnahme gemacht haben. Du kannst solche Lätzchen auch bei den Drogerien DM und Rossmann kaufen. Es gibt sie mit langen Armen und mit kurzen Armen. Ich habe immer die Kurzärmlige bevorzugt, da mein Schatz somit etwas mehr Bewegungsfreiheit beim Essen hat und es schneller umgemacht werden kann.

  6. Wenn du deinem Baby etwas zum Trinken anbietest und es allein trinken soll, schütte ihm nur einen ganz kleinen Schluck in seinen Becher, so kann nicht zu viel ausgeschüttet werden und dein Schatz verschluckt sich nicht so schnell. Natürlich gibt es auch hier viele verschiedene Trinklernbecher, die hilfreich sein können. Es gibt geschlossene Trinklernbecher, die nicht auslaufen. Es gibt jedoch auch offene Trinklernbecher, die dabei unterstützen, das Dosieren des Kippens des Getränkes zu lernen. Wir haben tatsächlich beide. Den geschlossenen für unterwegs und den offenen für zuhause. Dabei haben wir mit dem Üben des dosierten Trinkens im Sommer angefangen. Somit war es nicht so schlimm, wenn die Klamotten nass wurden oder man brauchte eben keine ;-)

  7. Auch wenn dein Baby noch nicht sprechen kann, versteht es schon recht viel. Wenn es anfängt Essen auf den Boden zu schmeißen, macht es das nicht, um dich zu ärgern. Vielleicht ist dein Liebling einfach satt oder mag etwas nicht und weiß nicht, wohin damit. Sag ihm einfach, wo es das Essen hinlegen soll, was es nicht mehr essen möchte und zeig es ihm dann. Diese Methode klappt mit Sicherheit nicht beim ersten Mal, aber dein Baby wird es schnell lernen.


#Essen #BabyledWeaning


Hier geht es zurück zur Startseite, auf der du weitere interessante Beiträge findest.

Hey, ich bin Anin Swenson, habe Sportwissenschaften, Pädagogik, Biologie und Mathematik studiert und bin Mutter meines wundervollen Sohnes. Da mir mein Liebling so wichtig ist, setze ich mich immer wieder mit neuen Themen rund um Kindergesundheit auseinander, die ich gern mit Dir hier auf GemeinsamGrossWerden teilen möchte.

(Um unser Privatleben aus dem Netz zu halten findet ihr hier nur Künstlernamen :))

  • Tik Tok
  • Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

Folge GemeinsamGrossWerden und werde über die neusten Inhalte und Aktionen informiert: